Speisen
Kommentare 1

Altes Zechhaus Krug, Gumpoldskirchen

Gumpoldskirchen ist ja ein recht bekannter Weinort südlich von Wien in der Thermenregion. Man findet dort durchaus gute Weine. Die, die mich näher kennen, wissen zum Beispiel, dass der Welschriesling vom Krug mein gewählter Weißwein bei meiner Hochzeit war. Daraus lässt sich schließen: Ich mag den Krug in Gumpoldskirchen. Weinkennern ist vermutlich vor allem der Rotwein „Die Versuchung“ bekannt, anderen möglicherweise das etwas frivole Logo, das groß die Etiketten ziert :).

Im Alten Zechhaus Krug findet man gemütliche Heurigenatmosphäre mit dem Vorteil, dass ganzjährig geöffnet ist.

Was macht man im November klassischerweise? Richtig, man geht Gansl essen. Mit Freunden also auf zum Krug auf ein Gansl. Das Lokal selbst nennt sich „Altes Zechhaus“ und sieht auch so aus. Das Zechhaus verfügt über einen wunderschönen gotischen Dachboden (leider der Raucherbereich, weshalb ich erst einmal dort saß, als nichts los war), einen schönen Keller (der oft geschlossenen Gesellschaften vorbehalten ist) sowie den Nichtraucherbereich. Den finde ich ein wenig schade. Er versprüht von allen Räumen im Lokal am wenigsten Charme, ist genau gegenüber der Eingangstür und so ein wenig zugig und man hat das Gefühl, dass man ein wenig im Out sitzt.

Wir hatten Gansl für 3 (reicht meist eh für 4) reserviert und freuten uns schon ziemlich aufs Essen.

Das Gansl kam mit folgenden Begleitern: Rotkraut, Linsen, Sauerkraut mit Speck und Serviettenknödel.
Für etwa 19 Euro pro Portion hätten wir uns ein wenig mehr erwartet. Nicht nur von der Menge (3 Portionen entsprachen hier wirklich 3 Personen), sondern auch geschmacklich. Gansl hab ich schon besser gegessen, aber ja, schlechter auch.

Gesamtbewertung:

Das Alte Zechhaus Krug ist eine gute Alternative zum Stammheurigen, weil ganzjährig geöffnet. Das Gansl werde ich dort allerdings nicht mehr bestellen. Hier stimmt für mich Preis – Leistung nicht ganz. Dennoch, andere Speisen sind durchaus zu empfehlen – wie auch der Welschriesling.

Punkte:

Nichtraucherlokal: nein, aber abgetrennten Nichtraucherbereich
Küche: 3 von 5
Keller: 3 von 5
Ambiente: 3 von 5
Service: 3 von 5
Preis/Leistung: 3 von 5

Info:

Heuriger – Altes Zechhaus
Am Kirchenplatz 1
A-2352 Gumpoldskirchen
Tel.: +43/2252/62247
http://www.krug.at/zechhaus

1 Kommentare

  1. Pingback: Landhotel Jagdhof, Guntramsdorf | speisenundreisen

Hinterlasse eine Kommentar: